Videoüberwachungssysteme – darauf kommt es an

Wenn Sie gleich mehrere Bereiche in Ihrem Haus, Garten oder Geschäft überwachen wollen, dann eignet sich dafür ein fertiges Videoüberwachungssystem, das aus mehreren Kameras besteht. Ein fertiges Videoüberwachungssystem ist aber nicht für jeden geeignet, denn je nachdem, wo Sie die Kameras aufstellen wollen, steht Ihnen eine unterschiedliche Reichweite, Bauform und Nachtsicht Funktion zur Verfügung.

Deswegen empfehlen wir Ihnen, dass Sie ein System für die Videoüberwachung individuell zusammenstellen. Zum jeweiligen System müssen übrigens auch Festplatte und Kabel nach Maß konfiguriert werden. So kann jede Kamera bedarfsgerecht für ihren Standort gewählt werden. In Bezug auf die Auflösung versprechen HD-Systeme das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einsatzbereiche für Überwachungssysteme

Ein Videoüberwachungssystem können Sie in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten benutzen. Sie können Freiflächen und Raume überwachen, alle Türen optimal kontrollieren oder das Grundstück gegen Einbrecher absichern. Dabei sollten Sie verschiedene Elemente beachten. Um eine gute Aufnahme zu erreichen, müssen die Kameras richtig ausgerichtet sein. Es wäre am besten, wenn Sie die Kameras so anbringen, dass Sie schwer zu manipulieren sind. Die Videoüberwachung sollte unbemerkbar und schwerer zugänglich sein. Moderne Aufzeichnungssysteme bieten Ihnen beispielsweise die Möglichkeit, das Gerät entsprechend unterzubringen und zu sichern. Nur mit einem sehr großen Aufwand können solche Kameras dann manipuliert werden. Eine Alternative wäre, auf ein netzwerkbasiertes Funk Videoüberwachungssystem zurückzugreifen. So können die Aufnahmen auf der Cloud gesichert werden und damit der physische Zugriff für andere unmöglich gemacht werden. So ein modernes Videoüberwachungssystem Funk kann Sie auch mit einem Alarm benachrichtigen, dass jemand auf Ihrem Grundstück ist oder sich im Haus befindet.
Das Videoüberwachungssystem WLAN ermöglicht Ihnen die Videoüberwachung über Ihr Smartphone oder das Tablet. Sie nutzen dabei Ihr eigenes Internet-Netzwerk. Ein Videoüberwachungssystem WLAN hat eine sehr einfache Installation und ist häufig mit einem Infrarotscheinwerfer, Bewegungssensoren und Zoomfunktionen ausgestattet. Der Bewegungsmelder ermöglicht die Aufzeichnung nur dann, wenn sich etwas im Kamera Sichtfeld bewegt.

Rechtliche Grenzen der Videoüberwachung

In Deutschland wird die Videoüberwachung durch verschiedene Gesetze geregelt. Natürlich gibt es dabei einige Einschränkungen. Im privaten Bereich können Sie ohne weitere Probleme ein Videoüberwachungssystem nutzen. Allerdings dürfen dabei nicht öffentliche Bereiche erfasst werden. Um sich rechtlich abzusichern, müssen Sie auf die Videoüberwachung hinweisen. Auch im Unternehmen müssen Sie einige rechtliche Grenzen beachten. Es ist eine entsprechende Betriebsvereinbarung und die individuelle Einwilligung der Mitarbeiter dafür nötig. Eine Videoüberwachung im Unternehmen darf nicht aus reiner Laune heraus installiert werden, sondern darf ausschließlich zur Wahrung von Ihrer Interessen dienen.

Welches Videoüberwachungssystem ist am besten für mich geeignet?

Eine Überwachungskamera finden Sie in vielen verschiedenen Variationen. Vor dem Kauf sollten Sie sich versichern, dass das gewählte Videoüberwachungssystem alle Eigenschaften besitzt, die Sie für die Überwachung brauchen. Für die Überwachung von einem einzelnen Bereich brauchen Sie nur eine Überwachungskamera. Sollen es mehrere Bereiche oder Blickwinkel sein, dann benötigen Sie ein Videoüberwachungssystem. Diese Überwachungskameras können Sie Indoor und Outdoor verwenden. Viele von ihnen sind 360˚ Kameras, aber es gibt auch statische und unauffällige Spot Kameras. Ein Videoüberwachungssystem ist für Gebäude jeglicher Art geeignet, aber auch zur Überwachung von Fahrzeugen. Abhängig davon, wofür Sie das System verwenden und wo Sie es aufstellen wollen, sollten Sie auch entscheiden, welches das beste Modell für Sie ist. Um die eigene Überwachungsanlage können Sie sich als Privatperson problemlos kümmern. Für viele Menschen spielen dabei die Kosten womöglich die wichtigste Rolle. Allerdings gibt es für den Einbruchschutz in Bestandsgebäuden eine Förderung von der KfW. Um eine Zusage rechtzeitig zu erhalten, sollten Sie vier bis fünf Wochen vor dem Einbau die Förderung oder einen Kredit beantragen. Wenn Sie nur Einbrecher erschrecken möchten, dann ist eine Attrappen Kamera eine gute Alternative. Weil es eine exakte Kopie von einer echten Überwachungskamera ist, macht sie das Objekt unattraktiver für Einbrecher.

ANNKE 3MP WLAN Überwachungskamera Set Außen mit Monitor 4CH 10.1...*
  • 【3MP WIFI Überwachungskamera Set】5MP 4CH WIFI NVR...
  • 【Plug und play】Sie müssen nur das Netzkabel im lokalen Netzwerk...
  • 【Bewegungserkennung und Email-Alarm mit Snapshots】 Alle...

Preis / Leistung

Der Preis von einem Videoüberwachungssystem bewegt sich von 150 bis 1500 Euro. Der Preis hängt von der Anzahl und Ausstattung der jeweiligen Kameras ab. Das Starterset ist für Anfänger eine sehr gute Option. Diese enthält einen Recorder und 2 bis 3 Außenkameras. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, ob die Kameras eine gute Auflösung haben, wetterfest sind und über einen Infrarot Lichtsensor für Aufnahmen bei Nacht verfügen. So ein Set für Einsteiger kostet um die 250 Euro. Ihr Videoüberwachungssystem sollte auch eine Alarmanlage besitzen. Wenn sich jemand an Ihren Kameras vergreift, werden Sie dann sofort alarmiert.

Was ist gut?

Ein Videoüberwachungssystelm hat mehrere Vorteile:

  • Kriminalität verhindern – ist der offensichtliche Vorteil der Installation. Auch bei Problemen wie Diebstahl, Produktivität oder Pünktlichkeit ist es eine sehr gute Lösung;
  • Aktivitäten überwachen – es ist die ideale Weise, um verdächtige Personen zu Hause oder im Büro zu erkennen;
  • Beweise sammeln – Sie können Worte und Handlungen von Menschen überwachen, wenn Sie die Geräte an strategischen Orten installieren;
  • richtige Entscheidungen treffen – durch den Einsatz von Überwachungskameras werden Sie faire und korrekte Entscheidungen leichter fallen können;
  • Aufzeichnung und Aufbewahrung – eine Überwachungskamera erfasst und dokumentiert alles, was Sie sich dann systematisch nach dem Datum und der Uhrzeit von dem Ereignis ansehen können.

Kritik an das Videoüberwachungssystem

Bei einem Videoüberwachungssystem gibt es auch einige Nachteile. In der Vergangenheit gab es Fälle, in denen Überwachungskameras von Hackern angegriffen wurden. Hacker können die Kameras in Ihrem Videoüberwachungssystem einschalten, manipulieren und ausschalten. Das kann zu großen Datenschutzproblemen führen. Unser Videoüberwachungssystem Test hat ergeben, dass in der Praxis ein Funk Videoüberwachungssystem meistens nicht richtig funktioniert. Durch das WLAN sind die Frequenzen für das Funk-Videoüberwachungssystem fast immer überbelegt. Die Reichweite von günstigeren Modellen beträgt 10 m und geht nur durch eine Wand. Mehrere Funkkameras versagen oftmals völlig. Eine parallele Übertragung in einem Videoüberwachungssystem Funk wird dann noch schwieriger. Die Reichweite und Kapazität von einem WLAN Netz kommt auf ihre Grenzen. Die Übertragungen sind ruckelig, finden mit Abbrüchen oder gar nicht statt. Das WLAN ist zudem für weitere Anwendungen völlig blockiert. Für eine gute Videoüberwachung raten wir deshalb von einem günstigen Videoüberwachungssystem Funk ab.

Fazit

Das Videoüberwachungssystem bringt Ihnen und Ihrer Familie einen wesentlichen Mehrwert, denn nachts können Sie ruhig ins Bett gehen und wissen dabei, dass alles in bester Ordnung ist. Wenn jemand Ihrem Besitz zu nahe kommt und etwas entwendet, können Sie mit den Aufnahmen den Täter leicht identifizieren. Auf diese Weise schützen Sie sich von Kriminalität und Vandalismus. Sie können je nach Ausstattung von überall aus Ihr Haus bewachen. Die meisten Kameras in unserem Videoüberwachungssystem Test überzeugen mit einfacher Einrichtung und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Videoüberwachungssystem WLAN kann über den PC, Smartphone oder über das Tablet gesteuert werden. Alle Aufnahmen können wieder von der Cloud abgerufen werden. Sie sollten sich vor der Installation bei der Polizei informieren, in welchem Rahmen Sie eigentlich aufzeichnen dürfen. Egal ob in Ihrem Unternehmen oder für die Home Security – ein Videoüberwachungssystem ist ideal für jeden, der für mehr Sicherheit in seiner Umgebung sorgen möchte.

Letzte Aktualisierung am 7.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


ähnliche Beiträge