Einsteckschlösser – leichte Montage und hohe Sicherheitsstufe

Ein Türzylinder kann ohne Einsteckschloss nicht eingebaut werden. Das Einsteckschloss ist im Türflügel verborgen und gilt als Grundlage, damit ein Türzylinder in der Tür eingebaut werden kann. Im Einsteckschloss befinden sich dementsprechend die Basismechanismen für eine funktionierende Tür. Nur mit diesem Mechanismus kann die Tür geöffnet, geschlossen, aufgeschlossen und abgeschlossen werden.

Für Brandschutztüren, Haustüren sowie Eingangstüren in gewerblichen Mietobjekten werden Einsteckschlösser aus stabileren Materialien für einen guten Einbruchschutz verwendet. Anders sieht es bei Innentüren in Besprechungsräumen, Toiletten, Teeküchen oder Büroräumen aus. Einsteckschlösser können dementsprechend in verschiedenen Bauweisen vorgefunden werden – mit B Profilzylinder- oder Buntbartschließwerk. Mit einem hochwertigen Einsteckschloss wird die eigene Sicherheit, wenn es um Türen geht, auf ein höheres Level gesetzt.

Was ist ein Einsteckschloss?

Einsteckschlösser sind sichere und unkomplizierte Schließvorrichtungen für Badezimmertüren, Rohrrahmen, Zimmertüren sowie Wohnungs- und Haustüren. Um es kurz zu halten: Es ist ein Türschloss mit Falle und Riegel. Je nach Bauart kommt ein Profilzylinder-, Buntbart- oder Zuhaltungsschließwerk zum Einsatz.

Alle Einsteckschlossmodelle bestehen grundsätzlich aus den Elementen Riegel, Falle, Fallenfeder, Wechsel, Stulp, Schlossdecke, Drückernuss, Nussfeder, Schlossstifte, Schlossboden, Zuhaltungsfeder und Zuhaltungen.

Moderne Einsteckschlösser können unkompliziert ausgetauscht werden, da sie nach DIN 18251 normiert sind. Zudem sind sie als Bestandteil von Schließelementen und mechanischen Schließelementen sowie für Mehrfachverriegelungen, für Rohrrahmentüren und gefalzte Türen verfügbar.

Unser Tipp Nr. 1 ABUS Einsteckschloss ESK PZ2 Universal S silber 58393
AngebotUnser Tipp Nr. 2 KOTARBAU® Einsteckschloss 72/55mm DIN Links Profilzylinder Schloss...
Unser Tipp Nr. 3 ABUS 61674 ES BB R G 55 72 20 Einsteckschloss, Gold, 20mm
Unser Tipp Nr. 4 ToniTec Einsteckschloss Buntbartschloss rechts für Zimmertür Falle +...
AngebotUnser Tipp Nr. 5 ABUS 61699 ES PZ2 L G 55 72 18 Einsteckschloss, Gold, 18mm
Unser Tipp Nr. 6 ABUS 61770 ES WC L S 55 78 20 Einsteckschloss, Silber, 20mm

Wie wird ein Einsteckschloss richtig ausgemessen?

Um die nötige Einsteckschlossmaße in Erfahrung zu bringen, sollte das alte Schloss ausgebaut werden. Sobald dies erfolgt, wird das nicht sichtbare Einsteckschlossteil gemessen. Der Kasten liegt im eingebauten Zustand vollständig in der Tür. Das Einsteckschloss verschwindet jedoch nicht vollständig in der Tür.

Sobald der Kasten gemessen wurde, folgt die Entfernung und es wird der Abstand zwischen Lochung und Nuss gemessen. Als Muss wird die Öffnung für den Vierkant der Türklinke bezeichnet. Bei der Lochung sind 72, 78 oder 92 mm üblich. Wurde dies auch absolviert, folgt das Dornmaß. Damit wird der Abstand zwischen der Lochung und Türaußenseite bezeichnet. Das Dornmaß stellt sicher, dass das Schloss nicht zu kurz oder zu weit in der Tür steckt.

Zum Schluss folgt noch der Stulp – der sichtbare Teil. Dieser befindet sich an der Innenseite der Tür und aus ihm kommen Riegel und Falle. Er selbst kann abgerundete oder kantige Ecken haben. Die DIN-Richtung der Tür ist für die richtige Schlosswahl auch wichtig, da einige Schlösser nach der exakten DIN-Richtung gesucht werden müssen.

Wie werden Einsteckschlösser richtig angebracht?

Um ein Einsteckschloss anzubringen, muss die Öffnungsrichtung der Tür beachtet werden. Die Öffnungsrichtung wird an den einzelnen Einsteckschlössern mit der Bezeichnung Rechts (R) oder Links (L) angegeben. Dabei sollte das Dornmaß nicht vergessen werden, da es den Abstand von der Türaußenkante bis zum Mittelpunkt des Türdrückers oder zum Schlüsselloch bezeichnet.

So gibt es Türen, die ein Dornmaß zwischen 20 und 100 mm aufweisen. Bei Türen mit einem Dornmaß zwischen 30 und 65 mm werden meistens Einsteckschlösser angewendet. Hierbei handelt es sich um Rohrrahmentüren (30 mm), Metalltüren (40 bis 45 mm), hölzerne Zimmertüren (55 mm) sowie massive Haustüren (65 mm).

Die Einstecktiefe im vorhandenen Türblatt ist für den Einbau eines Einsteckschlosses maßgebend. Dementsprechend soll die sogenannte Distanznorm eingehalten werden, damit Türbeschläge und Einsteckschloss zusammenpassen. Die Distanznorm gibt den Abstand zwischen dem Mittelpunkt des Türdrückers und dem Drehpunkt des Zylinders an. Dieser Abstand beträgt bei Zimmertüren mit Buntbartschlüsseln 72 mm und bei Haustüren mit Profilzylindern 92 mm.

Einsteckschloss als praktische Schließvorrichtung

Alle bekannten Anbieter von Schloss- und Sicherheitstechnik haben auch Einsteckschlösser in ihrem Sortiment. Es handelt sich dabei nämlich um eine praktische Schließvorrichtung für Rohrrahmentüren, Holztüren, Badezimmertüren, Zimmertüren, Haus- und Wohnungstüren. Der Vorteil ist, dass die Einsteckschlösser kombiniert mit einem Profilzylinder ein hohes Sicherheitsmaß bieten sowie leicht ein- und auszubauen sind. Darüber hinaus ist eine hohe Flexibilität gegeben, da Einsteckschlösser – je nach der gewünschten Sicherheitsstufe sowie der Beschaffenheit und der Art der Tür – mit verschiedenen Schließwerken genutzt werden können.

Haustüren und Einsteckschlösser

Der Riegel dient dazu, um mit dem passenden Schlüssel eine Zimmer- oder Wohnungstür zu verschließen. So werden Unbefugte daran gehindert, das Haus bzw. die Wohnung zu betreten. Bei einem Einsteckschloss mit Buntbartschließwerk kommt ein passender Buntbartschlüssel dazu. Der Kauf eines zusätzlichen Profilzylinderschlosses ist bei einem Einsteckschloss mit Profilzylinderschließwerk ein Muss.

Nach dem Einbau des Einsteckschlosses wird der Profilzylinder mit einer langen Schraube eingeschraubt. Dadurch werden das Einsteckschloss und der Profilzylinder fest miteinander verbunden. Das Einsteckschloss mit Profilzylinderschließwerk von ABUS weist den Vorteil auf, dass der Profilzylinder bei einem Schlosswechsel leicht gewechselt werden kann. Ein Einsteckschloss mit Buntbartschließwerk hingegen muss ganz getauscht werden, da das Schließwerk fest im Einsteckschloss sitzt.

Fazit

Wenn Sie sich zum Kauf eines Einsteckschlosses entschließen, so sollten Sie auf Produkte hoher Qualität setzen, wie z. B. auf den Hersteller ABUS. Es gibt zwar auch andere, deutlich billigere Hersteller, jedoch entsprechen solche Produkte nicht immer den Anforderungen in Sachen Qualität. Durch insgesamt 10 Sicherheitsstufen zeigt ABUS, wie sicher das Produkt ist. Deshalb sollten Sie ein Einsteckschloss wählen, welches eine hohe Sicherheitsstufe gewährleistet.

Letzte Aktualisierung am 7.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


ähnliche Beiträge