Auto-Überwachungskamera

Der Begriff Dashcam kommt aus dem Englischen und wird von den Wörtern dash board (Armaturenbrett) und camera gebildet. Diese kleine Kamera wird am Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe des Autos angebracht und zeichnet während der Fahrt fortwährend auf. Bei uns wird die Auto Überwachungskamera immer populärer, denn mit den Aufnahmen können wir unsere Unschuld bei einem Unfall beweisen. Manche Modelle haben sogar einen Bewegungssensor, der die Aufnahme startet, sollte sich etwas vor der Linse bewegen. Allerdings sind die Aufnahmen auch ein Beweis gegen den Fahrer selbst.

Funktionen und Vorteile der Auto Überwachungskamera

In Deutschland kommt Auto Überwachungskameras immer häufiger zum Einsatz. Zwar werden die Aufnahmen als Beweismittel zum Teil umstritten, vom Datenschutz ganz abgesehen. Trotzdem kann so eine Aufnahme entscheidend bei der Klärung einer Schuldfrage sein. Deshalb legen sich immer mehr deutsche Fahrer so eine Auto Überwachungskamera zu.
Ein weiterer Grund für eine Dashcam ist es, Urlaubserlebnisse festzuhalten. Beim Fahren achtet man ja nicht so sehr auf die schönen Landschaften. Später kann man sich die Aufnahmen nochmal in Ruhe ansehen und die ganze Strecke zur Erinnerung aufbewahren. Dafür braucht man aber eine entsprechende Speicherkarte, damit die Aufnahmen nicht überschrieben werden. Mit ein wenig Glück können mit der Auto Überwachungskamera außergewöhnliche Aufnahmen entstehen, wie z.B. als in Russland ein Meteorit aufgenommen wurde, der im Luftraum explodierte und große Schäden anrichtete. Eine weitere weltbekannte Aufnahme ist vom abstürzenden Flugzeug, das knapp über eine Autobahn flog. Wenn man ein wildes Tier anfährt und es wegläuft, mangelt es oft an Beweisen und der Schaden bleibt beim Autofahrer hängen. Eine Auto Überwachungskamera ist auch in diesem Fall entlastend.

Welche Auto Überwachungskamera soll ich kaufen?

Auf erster Stelle soll eine einfache Handhabung stehen. Stellen Sie fest, was Sie von der Auto Überwachungskamera erwarten und was Ihnen die Aufnahmen wert sind bzw. wie groß das Budget ist. Als Nächstes stehen Kriterien wie Auflösung, USB Anschluss oder WLAN, Display, Nachtsicht, Bewegungserkennung etc. an der Reihe.
Wenn es um das Display geht, empfehlen wir Ihnen eine Auto Überwachungskamera ohne Display. Es mag zwar schön sein, die Aufnahmen anzusehen, doch das lenkt ab. Vor allem Anfänger sollten sich eine Auto Überwachungskamera ohne Display kaufen. Für akzeptable Aufnahmen muss die Autokamera eine Mindestauflösung von 720p haben. Es muss zwar kein FULL HD sein, denn HD Ready reicht vollkommen aus. Trotzdem ist HD immer besser als VGA.
Unfälle im Dunkeln sind offensichtlich besonders schwer zu rekonstruieren. Eine Auto Überwachungskamera, die einen Infrarot Sensor hat, ermöglicht erkennbare Aufnahmen sogar auf unbeleuchteten Straßen. Wenn Sie möchten, dass das Auto auch im Parkmodus vor Schäden oder Einbrüchen geschützt wird, wählen Sie eine Kamera mit Bewegungssensor.

Anwendungsbereiche und Ausstattung

Die Auto Überwachungskamera wird mittels einer Saugnapfhalterung oder eines Klebepads im Auto angebracht. Die Autokamera nimmt in der Regel ununterbrochen in Schleife auf, bis die programmierte Zeit abläuft oder das Speicherlimit abläuft. Dann werden die alten Aufnahmen überschrieben. Meist werden MicroSD Karten verwendet. Manche Modelle haben einen Beschleunigungssensor und sind mit Überschreibschutz gesehen, sollte es zu einem Unfall kommen. So bleiben die Aufnahmen erhalten. Die Empfindlichkeit kann bei manchen Auto Überwachungskameras reguliert werden. Die neuesten Modelle nutzen die sogenannte WDR-Technologie, die den Vorteil bietet, dass das Bild an Lichtverhältnisse angepasst werden kann. Außerdem haben sie mittlerweile ein integriertes Mikrofon und machen auch Tonaufnahmen im Auto.

Wichtige Kaufkriterien bei der Auto Überwachungskamera

Wichtige Kaufkriterien hängen von den eigenen Bedürfnissen und dem Budget ab. Es gibt aber auch einige allgemeine Tipps, worauf Sie achten sollten. Eine Auto Überwachungskamera sollte die Aufnahmen regelmäßig überspielen, aber bedeutende Clips per Beschleunigungssensor speichern können. Der GPS-Sensor wäre auch eine nützliche Sache, um später bestimmen zu können, wo genau ein Zwischenfall stattgefunden hat. Radarwarner sind in Deutschland in der Grauzone, also sollten Sie diese Option bei einer Auto Überwachungskamera lieber vermeiden. Wer Zahlen und Buchstaben in seinen Aufnahmen erkennen möchte, sollte sich eine Auto Überwachungskamera mit HD oder sogar Full HD Auflösung anschaffen. Noch eine wichtige Sache ist der Blickwinkel, der mindestens 120, noch besser 170 Grad decken sollte.
Mittlerweile werden die Auto Überwachungskameras auch auf dem deutschen Markt immer populärer, was man unschwer daran erkennt, dass sich immer mehr Tests und Preissieger auf unterschiedlichen Seiten tummeln.

Aigoss Dashcam Autokamera Full HD 1080P Video Recorder mit 170°...
Dashcam Auto Vorne Hinten, Integrierte GPS, Full HD 1080P Dual...
Rückspiegel Dashcam, WiMiUS 12” Rückfahrkamera Streamen Medien...

Vorteile

  • Beweise bei Unfällen oder sonstigen Schäden
  • die Kameras sind mit der Loop-Funktion versehen
  • die Aufnahme läuft rund um die Uhr
  • beim Starten des Autos startet auch die Aufnahme
  • Kameras mit Bewegungssensor verhindern das Überschreiben von wichtigen Aufnahmen wie z.B. Unfällen

Nachteile

  • rechtlich gesehen befindet man sich in Deutschland mit einer Auto Überwachungskamera in der Grauzone

Rechtliche Aspekte bei der Nutzung einer Auto Überwachungskamera

In Deutschland darf man zwar eine Auto Überwachungskamera kaufen und im Auto anbringen, aber die Rechtslage ist da ziemlich unübersichtlich, obwohl die Autokamera der Dokumentation dient. Die Gerichte sind sich da nicht einig und können die Aufnahmen unterschiedlich einschätzen. Dies ist nicht nur in Deutschland ein Problem, sondern auch im Ausland. Vor Gericht hat jeder Richter das Recht zu entscheiden, ob die Aufnahmen als Beweise zur Aufklärung eines Unfalls anerkannt werden oder nicht. Daher sollte man niemals die Aufnahmen und Bilder in den sozialen Netzwerken veröffentlichen, um beispielsweise den Unfallverursacher zu finden. Für solche Veröffentlichungen drohen Bußgelder in verschiedener Höhe.

Fazit

Obwohl die rechtlichen Aspekte bei der Benutzung einer Auto Überwachungskamera noch nicht einheitlich geklärt sind, wird die sogenannte Dashcam von immer mehr Autofahrern verwendet. Da die Funktionen der Auto Überwachungskamera immer besser werden, werden die Aufnahmen qualitativ hochwertiger und damit auch präziser. Solche Aufnahmen sind eine zusätzliche Versicherung für das Auto. Das Anbringen einer solchen Kamera im Auto bringt neben dem Beweismaterial im Falle eines Unfalls oder einer Beschädigung des Fahrzeugs, viele weitere Vorteile und nützliche Funktionen.

Letzte Aktualisierung am 31.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


ähnliche Beiträge